Orbiter Entscheidung über deutsche Mondmission fällt 2008

Auch Deutschland möchte zum Mond: 2008 will die Bundesregierung über eine eigene Mission entscheiden. Zwar soll sie unbemannt sein, könnte aber dennoch 250 bis 350 Millionen Euro kosten.


Berlin - Die Japaner und Chinesen haben ihre Mondsonden schon gestartet. Deutschland könnte ihnen in fünf Jahren folgen, sofern die Bundesregierung die Mission absegnet. Derzeit arbeite das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) einen Vorschlag dafür aus, sagte Peter Hintze (CDU), Raumfahrtkoordinator der Bundesregierung, am heutigen Mittwoch in Berlin. Anfang 2008 wolle die Regierung dann über die deutsche Mondmission entscheiden.

Mann vor Vollmond: Der Erdtrabant könnte 2012 Besuch von einer deutschen Sonde bekommen
DPA

Mann vor Vollmond: Der Erdtrabant könnte 2012 Besuch von einer deutschen Sonde bekommen

"Wir denken im Moment nicht an eine deutsche bemannte Raumfahrt-Aktivität", sagte der DLR-Vorstandsvorsitzende Johann-Dietrich Wörner. Die Mondmission werde auch nicht als nationaler Alleingang gesehen, sondern als ein Baustein der internationalen Kooperation. Eine eigene Mondmission sei ein entscheidender Schritt für die Akzeptanz deutscher Technologie.

Hintze betonte, noch sei die politische Entscheidung nicht gefallen, ob es einen deutschen Orbiter geben wird. Laut Hintze sprechen sich die Verfasser eines DLR-Berichtes für eine Mondmission aus. Zunächst ist der "Lunar Exploration Orbiter" vorgesehen, kurz "Leo" genannt.

Hintze sagte, mit "Leo" wollten die Deutschen auf Gebieten tätig werden, auf denen sie ihre technische Überlegenheit unter Beweis stellen könnten. Dazu gehörten die Stereokameratechnologie, die Radartechnologie und spektrale Messverfahren zur Oberflächenkartografie. Dem Orbiter "Leo" sollen möglicherweise Landungen eines Analyseroboters und eines Mondlabors folgen.

Die Kosten für Planung, Entwicklung, Bau, Start und vierjährigen Betrieb liegen Hintze zufolge bei 250 bis 350 Millionen Euro. Der Mond gilt als ideales Testfeld für Erkundungstechnologien wie die Robotik. Zudem stellt der Erdtrabant ein vier Milliarden Jahre altes Archiv unseres Sonnensystems dar und kann wichtige Fragen zur Frühgeschichte der Planeten sowie des Systems Erde-Mond klären.

hda/AP/ddp

© SPIEGEL ONLINE 2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.