Pfeil nach rechts

Pannenserie bei russischer Raumfahrt Start verschoben, Satelliten verloren

Die Probleme des russischen Weltraumprogramms reißen nicht ab: Der Start eines Navigationssatelliten wurde verschoben, ein Wissenschaftssatellit aufgegeben. Der Kampf um eine andere Sonde geht weiter - sie war letzte Woche auf Abwege geraten.
"Proton-M"-Rakete vor dem Start: "Prüfen, ob wir ihn nicht doch nutzen können"

"Proton-M"-Rakete vor dem Start: "Prüfen, ob wir ihn nicht doch nutzen können"

AFP
boj/dapd