Icon: Spiegel
SPIEGEL ONLINE

Pluto-Mond Charon Ein Schluchtensystem, viermal länger als der Grand Canyon

Hat ein gefrorener Ozean im Untergrund die Kruste des Pluto-Mondes Charon gesprengt? Neue Fotos lassen das vermuten: Kilometertiefe Furchen durchschneiden den Mond des Zwergplaneten.
Zwergplanet Pluto (unten rechts) und sein Mond Charon in unerreichter Schärfe

Zwergplanet Pluto (unten rechts) und sein Mond Charon in unerreichter Schärfe

Foto: NASA/ JHUAPL/ SwRI
Charons Kraterlandschaft (oben) wird in der Mitte des Mondes von tiefen Schluchten unterbrochen

Charons Kraterlandschaft (oben) wird in der Mitte des Mondes von tiefen Schluchten unterbrochen

Foto: NASA/ JHUAPL/ SwRI
Charon ist etwa 1200 Kilometer dick

Charon ist etwa 1200 Kilometer dick

Foto: NASA/ JHUAPL/ SwRI
boj/dpa
Mehr lesen über