Raumfähre "Endeavour" Rekordcrew ist auf dem Rückflug

Die Raumfähre "Endeavour" ist wieder unterwegs zur Erde. An Bord befindet sich auch die bisherige ISS-Langzeitcrew, die mit rund einem halben Jahr im All einen neuen US-Rekord aufgestellt hat.


Coming home: Die "Endeavour", hier beim Start im Juni
AP

Coming home: Die "Endeavour", hier beim Start im Juni

Die "Endeavour" legte am Samstag von der Internationalen Raumstation ISS ab und soll am kommenden Montag in Cape Canaveral im Bundesstaat Florida landen. An Bord befindet sich auch die bisherige ISS-Langzeitcrew Carl Walz, Daniel Bursch und Juri Onufrienko, die mit rund einem halben Jahr im Weltraum einen neuen US-Rekord aufgestellt haben. Ihre Nachfolger, Kommandant Waleri Korsun, Sergej Treschtschow und die Amerikanerin Peggy Whitson waren mit der "Endeavour" bei der ISS angekommen.

Mit einer erfolgreichen Operation am Roboterarm der Station hatten die Astronauten Philippe Perrin und Franklin Chang-Diaz ihr Arbeitsprogramm im All schon am Freitag beendet. Die beiden arbeiteten gut sieben Stunden an der Außenseite der Station, um ein angeschlagenes Gelenk auszutauschen. Der Roboterarm, der zum Ausbau der Station unerlässlich ist, funktionierte nach Angaben der US-Raumfahrtbehörde Nasa perfekt.



© SPIEGEL ONLINE 2002
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.