Satellitenbild der Woche Grüne Blüte vor Vancouver Island

Unzählige kleine Algen lassen den Pazifik vor Vancouver blühen. Blau-grüne Schlieren zeigen Meeresbiologen, dass fruchtbare Winde für regen Nährstoffzustrom aus der Tiefe gesorgt haben.


Wind aus dem Norden, der von den Bergen hinunter aufs Meer weht, lässt vor Vancouver Island das Leben sprießen. Bei dieser Windrichtung drücken die Luftmassen das warme Oberflächenwasser von der Küste fort aufs offene Meer hinaus. Kaltes Wasser kann so aus der Tiefe nachströmen.

Blüte: Vor der Küste Vancouver Islands sprießt pflanzliches Plankton
NASA / GSFC

Blüte: Vor der Küste Vancouver Islands sprießt pflanzliches Plankton

Es enthält Phosphate und Nitrate. Nahe der Oberfläche, wo das Sonnenlicht ins Wasser dringt, dienen diese als Nährstoffe für unzählige kleinste Pflanzen, das Phytoplankton. Es enthält Chlorophyll und kann so mit Hilfe von Licht aus Kohlendioxid und dem Dünger aus der Tiefe Körpermasse aufbauen.

Das pflanzliche Plankton ist die Grundlage der Nahrungskette und wird vom tierischen (Zoo-)Plankton gefressen. Da diese Kleinsttiere wiederum als Mahlzeit für Fische und andere Meeresbewohner dienen, gibt es in Gegenden mit starken Phytoplankton-Blüten große Fischpopulationen. So ist es auch in den Gewässern vor der kanadischen Insel Vancouver Island. Sie ist der Metropole Vancouver vorgelagert, die mit dem Pazifik über die Juan-de-Fuca-Straße verbunden ist. In die untere rechte Ecke des Satellitenbildes ragt der US-Bundesstaat Washington.

Die Masse der kleinen Pflanzen verleiht dem Meer vor der Küste von Vancouver Island eine blau-grüne Farbe, man spricht auch von einer Blüte. Aus dem Weltall konnte der "Aqua"-Satellit der Nasa diese Planktonblüte aufnehmen. Das Bild des Moderate Resolution Imaging Spectroradiometer (Modis) wurde am 25. Juni aufgenommen. In der Originalauflösung entsprach ein Pixel 250 Metern.

stx



© SPIEGEL ONLINE 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.