Satellitenbild der Woche Leere Wiesn, volle Fässer

Da waren Zelte und Wiesn noch verlassen: Ein Satellitenbild zeigt die Münchner Theresienwiese vor dem Oktoberfest, das am Wochenende beginnt - mehrere Millionen Besucher werden erwartet.

Letzte Vorbereitungen: Vor dem Oktoberfest wirkt die Lage auf der Theresienwiese noch vergleichsweise übersichtlich
CNES/ Astrium/ Spot Image

Letzte Vorbereitungen: Vor dem Oktoberfest wirkt die Lage auf der Theresienwiese noch vergleichsweise übersichtlich


Die Hallen für das Volksfest des Jahres stehen bereit, aufgestellt in zwei ordentlichen Reihen. Zwischen Festzelten und Toilettenwagen ist auf diesem Anfang September von einem Pléiades-Satelliten aufgenommenen Bild noch Boden zu erkennen. An diesem Wochenende dürfte sich das ändern: Mit dem berühmten Anstich des ersten Bierfasses dürften täglich Tausende Besucher auf die Wiesn strömen - 16 Tage lang. Insgesamt waren es im vergangenen Jahr 6,4 Millionen.

Was dabei auf der 42 Hektar großen Theresienwiese umgesetzt wird, ist beeindruckend: Fast hundert Gastronomiebetriebe versorgen die Besucher mit flüssiger und fester Nahrung. Im Jahr 2011 wurden dabei sogar mehr Maß als Menschen gezählt: 6,9 Millionen Besucher verzehrten stolze 7,5 Millionen Maß Bier. Hinzu kamen rund 500.000 Brathendl und knapp 120 ganze Ochsen.

Von den großen Festzelten sticht im Luftbild nur eines heraus: Die Augustiner-Festhalle hat als einzige ein grünes Dach. Ausgeschenkt wird hier Bier aus echten Holzfässern, urig soll laut offizieller Wiesn-Broschüre auch die Atmosphäre werden. Das traditionelle "O'zapft is!" gehört allerdings zum Schottenhamel-Zelt schräg links gegenüber.

Neumodischer geht es auf dem südlichen Teil der Theresienwiese zu. Von oben sind hier deutlich die Kurven und Loopings der Fahrgeschäfte erkennbar. Neben einer Achterbahn stehen hier auch eine Abenteuerbahn und der Sky Fall. Letzterer verspricht einen kontrollierten Absturz aus 70 Metern Höhe. Wohl bekomms!

che



insgesamt 9 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
teachwolf 21.09.2013
1. der südliche Teil
der Theresienwiese ist auf dem Foto nicht unten, sondern links...und dort ist die "Oide Wies'n" also die "Alte Wies'n"mit nostalgischen Fahrgeschäften etc. Die Fahrgeschäfte: Looping etc. sind an der Ostseite des Platzes, also unen auf dem Foto. Soviel zur Geografie. ...und jetzt: Oans, zwoa, g'suffa!
nandolino 21.09.2013
2. g'suffa....
Oans, zwoa.... Dieses Foto zeigt das Epizentrum des bayerischen Kulturguts. Hirnlose Sauerei gepaart mit "stilvoller" Hintergrundmusik. Wenn sogar die politische Elite (der bayrische Heiland) und mehrere Promis verschiedener Qualitätsstufen ihre Aufwartung geben, dann kann es ja nicht so schlimm sein oder? Schicke Dirndel kombiniert mit Strapsen und zugeschminktem Rampensäuen... Nach 16 Tagen dann zurück in die Politik und hinter vorgehaltener Hand gegen Schwule hetzen. Ja Bayern!.... Wir lieben dich!
ratschbumm 21.09.2013
3. So lange SPON solche Schlagzeilen
Zitat von sysopCNES/ Astrium/ Spot ImageDa waren Zelte und Wiesen noch verlassen: Ein Satellitenbild zeigt die Münchner Theresienwiese vor dem Oktoberfest, das am Wochenende beginnt - mehrere Millionen Besucher werden erwartet. Satellitenbild der Woche: Münchner Theresienwiese vor Oktoberfest - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/satellitenbild-der-woche-muenchner-theresienwiese-vor-oktoberfest-a-923556.html)
"Leere Wiesn, volle Fässer" unter W i s s e n s c h a f t einstellt, mache ich mir um Deutschland keine Gedanken mehr. Dem Klugen fällt das Dummstellen nicht schwer. Dem Dummen umgekehrt dagegen sehr.
unnglaublich 21.09.2013
4. Haben sich die Grünen schon gemeldet?
120 tote Ochsen, das sind Unmengen vermiedenen Methanols! Hoffentlich sind es die richtigen Ochsen, aber morgen sehen wir weiter.
raber 21.09.2013
5. Leere Köpfe, volle Portemonnaies
Eine Riesen-Sauferei ist sehr anspruchsvoll. Mit dabei die Rolex-Typen, Steuerhinterzieher, Politiker-Verwandten und zugereiste Touristen, die sich Oktoberfest und Neuschwanstein nicht entgehen lassen wollen.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.