Eruptionen Nasa beobachtet gewaltigen Sonnensturm

Geballte Strahlenausbrüche auf der Sonne sehen im Observatorium der US-Weltraumbehörde weniger bedrohlich als ästhetisch aus. Eine Gefahr für die Erde besteht meist nicht.


Was uns auf der Erde als hübsch funkelnde Polarlichter erscheint, sind in 150 Millionen Kilometer Entfernung geballte Strahlenausbrüche. Die US-Weltraumbehörde Nasa hat in ihrem Sonnenobservatorium am 19. Dezember wieder intensive Explosionen auf der Sonne aufgenommen.

Die Bilder zeigen, wie stark es auf unserem Zentralgestirn brodelt: Die Sonne spuckt 7000 Grad heiße Fackeln ins Weltall, die so stark sind, dass sie Stromnetze und Navigationssysteme stören können. Generell sind Sonneneruptionen nicht außergewöhnlich und ereignen sich meist ohne direkte Folgen für die Menschen.

Es kommt aber gelegentlich vor, dass Kommunikationssysteme gestört werden. Fiele ein Sonnensturm noch gewaltiger aus, könnten die Schäden für die Erde deutlich größer sein. Großflächige Stromausfälle oder ausgefallene Kühlsysteme von Atomkraftwerken wären dann möglich. Eine Gruppe von Experten hat daher kürzlich vorgeschlagen, ein Frühwarnsystem aus 16 die Sonne umkreisenden Satelliten einzurichten.

Fotostrecke

3  Bilder
Sonnenstürme: Die gewaltigen Materialflüsse der Sonne

hei



insgesamt 29 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
tailspin 26.12.2014
1. Was will uns das sagen?
Mit Sicherheit ein Omen. Fragt sich nur fuer was. Aus jeden Fall ein Grund zur Vorsicht.
günter1934 26.12.2014
2. Atomkraftwerke
"Kühlsysteme von Atomkraftwerken könnten ausfallen..." Wenn dann mal alles mit smart grid verbunden ist, könnten solche Sonnenstürme dann auch mal locker weltweit die gesamte Stromversorgung lahmlegen.
rigel420 26.12.2014
3. Wahrlich Breaking News...
vom 19.12. Inzwischen ist sogar der dazu gehörige Sonnenwind mit einer Laufzeit von 2-4 Tagen durch.
derwahredemokrat 26.12.2014
4. So ein Mist
jetzt wird's noch wäremer werden. Gibt wohl 'ne neue Steuer.
derweise 26.12.2014
5. Der Weltenergieverbrauch steigt,
also brauchen wir mehr Sonne. Da kann uns jede Sonneneruption nur willkommen sein!
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.