"Space Ship One" Kalifornier streicht zehn Millionen Dollar ein

Der Designer des Raketenflugzeugs "Space Ship One", Burt Rutan, hat den heiß umkämpften Preis in Höhe von zehn Millionen Dollar für den ersten erfolgreichen privat finanzierten Weltraumflug entgegengenommen. Sein Vehikel war zweimal in den Weltraum vorgestoßen.


Start des "SpaceShipOne" am 29. September 2004
AP

Start des "SpaceShipOne" am 29. September 2004

St. Louis - Ende September und Anfang Oktober hob das Raketenflugzeug "Space Ship One" in der Mojave-Wüste in Kalifornien ab und flog ins All. Die beiden Piloten erreichten dabei eine Höhe von rund 112 Kilometern und waren mehrere Minuten in der Schwerelosigkeit. Insgesamt hatten 26 Teams aus sieben Ländern um den Preis gekämpft.

Rutan nahm den "Ansari-X-Preis" in St. Louis (Bundesstaat Missouri) entgegen. Der Geschäftsmann Peter Diamandis hatte den Preis 1996 ausgelobt, um den kommerziellen Weltraumtourismus voranzubringen. Mehrere Geschäftsleute aus der Umgebung von St. Louis hatten dafür Geld gespendet, inspiriert von Charles Lindberghs Flug 1927 mit der "Spirit of St. Louis" über den Atlantik. Er gewann damit den mit 25.000 Dollar dotierten Orteig-Preis für den ersten Flug von New York nach Paris.



Die kalifornische Firma Mojave Aerospace Ventures, die "Space Ship One" mit finanzieller Unterstützung von Microsoft-Gründer Paul Allen baute, will die kommerzielle Nutzung jetzt weiter vorantreiben. Der britische Milliardär Richard Branson will ab 2007 an Bord eines modifizierten Flugzeugtyps die ersten Weltraumtouristen in den Orbit befördern.



© SPIEGEL ONLINE 2004
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.