Space Shuttle "Discovery" dockt zum letzten Mal an der ISS an

Es ist ihre letzte Mission: Die US-Raumfähre "Discovery" ist am Samstag mit sechs Astronauten an Bord an der Internationalen Raumstation ISS angekommen. Nach dieser Reise wird das Space-Shuttle zum Museumsstück - nach 17 Jahren und 39 Ausflügen ins Weltall.

REUTERS

Washington - Sie ist da: Um 20.14 Uhr MEZ dockte die US-Raumfähre "Discovery" am Samstagabend an der 350 Kilometer von der Erde entfernten ISS an. Es ist der letzte Ausflug des Space-Shuttle zur Internationalen Raumstation ISS. An Bord befanden sich sechs US-Astronauten, die am Donnerstag am Kennedy Space Center in Florida gestartet waren.

Stationskommandant Scott Kelly begrüßte am Samstag die Besatzung der "Discovery" mit der Frage, warum sie so spät kämen. Der Start des Shuttles hatte sich aufgrund von Rissen am Treibstofftank um vier Monate verzögert.

Die "Discovery" soll einen menschenähnlichen Roboter, den "Robonaut 2", abliefern, der als Bewohner an Bord der ISS bleiben soll, wenn das Space-Shuttle am 7. März zur Erde zurückkehrt. Außerdem hat die "Discovery" ein multifunktionales Modul dabei, das der ISS mehr Stauraum verschaffen und einen zusätzlichen Bereich für Experimente bringen soll.

[Link zum Video]

Amateurvideo: Start der "Discovery" aus einem Flugzeug gefilmt.


Es ist die letzte Weltraum-Mission der "Discovery", die fast 27 Jahre für die NASA im Einsatz war. Seit ihrem ersten Start am 30. August 1984 hat sie mehrfach Geschichte geschrieben. So brachte sie 1990 das Weltraumteleskop "Hubble" ins All, dem die Wissenschaft Aufnahmen des Weltraums von zuvor unbekannter Qualität verdankt. Sie war zudem das erste Shuttle, das 1999 unter dem Kommando einer Frau flog. Nach dem Ende ihres 39. Ausflugs in die Erdumlaufbahn wird das Shuttle zum Museumsstück.

Die NASA plant noch maximal zwei weitere Shuttle-Flüge zur ISS, bevor die Raumgleiter komplett außer Dienst gestellt werden. Die "Endeavour" soll am 19. April starten, die "Atlantis" könnte am 28. Juni zum letzten Flug eines Space Shuttle starten.

lgr/AFP/AP

zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.