SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

09. April 2010, 11:40 Uhr

Ufo-Bilder-Wettbewerb

So haben Sie Aliens noch nie gesehen

So spektakulär, so falsch: Fotos von fliegenden Untertassen tauchen immer wieder auf, viele wurden perfekt manipuliert. Zusammen mit dem Blog "Astrodicticum simplex" hat SPIEGEL ONLINE die spektakulärsten Fälschungen gesucht. Und gefunden.

Hoch über den Gipfeln der Rocky Mountains war es, wo die moderne Menschheit zum ersten Mal in Kontakt mit den wundersamen Dingern kam. Schon immer hatten Menschen von rätselhaften Himmelsphänomenen berichtet, doch was der US-Pilot Kenneth Arnold am 24. Juni 1947 schilderte, sollte die öffentliche Debatten der folgenden Jahrzehnte prägen: Wie Untertassen, die übers flache Wasser springen, hätten sich neun unbekannte Flugobjekte bewegt, denen er unterwegs begegnet sei, erklärte Arnold damals. Das Motiv der fliegenden Untertasse war geboren.

Zahllose vermeintliche Ufo-Sichtungen sind seit dem denkwürdigen Bericht dokumentiert, viele davon mit Bildern belegt (siehe Fotostrecke). Schon vor mehr als 40 Jahren führte allerdings der Journalist Peter G. Westphal im ZDF vor, wie sich mit simplen Haushaltsgegenständen auch ohne weiteres Ufo-Fotos fälschen lassen. Und im Frühjahr 2009 gaben zwei junge Männer in den USA zu, mit Ballons und Leuchtfackeln einen großen Ufo-Jux im Bundesstaat New Jersey inszeniert zu haben.

Mit moderner Bildbearbeitung ist der Betrug sogar noch viel einfacher geworden. Im Netz kursieren Anleitungen, wie sich Belege für vermeintliche Begegnungen der dritten Art ganz einfach am heimischen PC herstellen lassen. Grund genug für SPIEGEL ONLINE und das Astronomie-Blog " Astrodicticum simplex", unsere Leser nach ihren schönsten Fälschungen zu fragen.

Nun liegen die Ergebnisse vor (siehe Fotostrecke oben). Und die Top Ten beweisen klar: Nicht nur mit Hightech lassen sich Ufo-Bilder kreieren. Zwei der besten Einsendungen sind schon einigermaßen in die Jahre gekommen - und mit einem simplen Trick entstanden.

chs

URL:

Verwandte Artikel:

Mehr im Internet


© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung