Weltall Planeten-Kinderstube ohne Sonne

Einge Hundert Mal kleiner als die Sonne, fünf Mal größer als Jupiter - Planemos sind exotische Einzelgänger. Jetzt haben Forscher festgestellt: Um einige Planemos dreht sich eine Staubscheibe, aus der neue Monde oder Planeten entstehen könnten - ganz ohne Sonne.


Viel größer als die meisten Planeten, aber noch viel zu klein, um ein Stern zu sein. Für diese kosmische Zwitterposition haben sich Astronomen die Bezeichnung "Planemo" - kurz für planetary mass object - ausgedacht, wenn sie außerhalb eines Sternsystems im All auf sich allein gestellt sind.

Bald einsam: 2M1207B könnte bald ins All entschwinden - inklusive Staubscheibe
CfA

Bald einsam: 2M1207B könnte bald ins All entschwinden - inklusive Staubscheibe

Als wäre das nicht exotisch genug, haben Forscher um Ray Jayawardhana von der University of Toronto in Kanada nun festgestellt: Einige Planemos haben das nötige Rohmaterial für ein eigenes Klein-Planetensystem bei sich, in Form von kosmischen Staubscheiben. Normalerweise kreisen solche Staubmengen nur um junge Sterne herum. Sie sind die Kinderstube für Planeten und Monde, die sich durch Zusammenballung des losen Materials bilden.

Die Forscher haben vier junge Planemos gefunden, nur wenige Millionen Jahre alt und bloß 450 Lichtjahre von der Erde entfernt - kosmisch betrachtet ein Katzensprung. Alle vier haben Staubscheiben um sich.

Planet mit Scheibe auf dem Weg ins All

Die zweite Überraschung, die Jayawardhana beim Jahrestreffen der American Astronomical Society im kanadischen Calgary den versammelten Kollegen vortrug: Der braune Zwerg 2M1207, ein erloschener Mini-Stern, dessen Masse nicht für eine dauerhafte Energieproduktion ausgereicht hat, hat einen planetaren Begleiter namens 2M1207B. Und just dieser Begleiter besitzt eine Staubscheibe.

Die Anziehungskraft zwischen dem Zwerg und seinem Planeten sei so gering, dass sie sich womöglich bald trennen könnten. Dann würde auch 2M1207B zum einsamen Planemo werden.

Eine mögliche Oase des Lebens sehen die Forscher in den Einzelgängern jedoch nicht. Selbst wenn sich Trabanten aus den Staubscheiben der Planemos formten, hätten sie schlicht keine Sonne zum Umkreisen, sondern nur einen kalten Klumpen. "Jede Form von Planet, die in dessen Umlaufbahn entsteht ist zu ewiger Kälte verdammt", sagte Jayawardhana.

stx/rtr



© SPIEGEL ONLINE 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.