SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

13. Januar 2011, 13:52 Uhr

Weltraumtourismus

ISS ab 2013 wieder Urlaubsziel

Das exklusivste Reisziel der Welt wird seine Schleusen erneut für Touristen öffnen: Spätestens 2013 können reiche Hobby-Raumfahrer wieder ein paar Tage auf der Internationalen Raumstation verbringen.

Weltraumtouristen können spätestens von 2013 an wieder mit russischen Sojus-Kapseln ins All fliegen. Ab diesem Zeitpunkt sollen pro Jahr fünf statt vier Raumschiffe zur Internationalen Raumstation ISS starten. Dadurch stehen drei Plätze für Privatleute zur Verfügung, die sich den teuren Trip ins All leisten können. Jeder Flug werde ungefähr zehn Tage dauern, hieß es.

Das US-Unternehmen Space Adventures bietet die Flüge an, es hat einen entsprechenden Vertrag mit der russischen Raumfahrtbehörde Roskosmos sowie dem Raketenbauer Energija unterzeichnet. Space Adventures hatte bereits zwischen 2001 und 2009 Touristenplätze an Bord der Sojus reserviert, bevor Russland dieses Angebot angeblich aus Platzmangel einstellte. Sieben Weltraumtouristen waren in dieser Zeit auf der Raumstation. Der erste - Dennis Tito - ließ sich den Spaß 20 Millionen Dollar kosten. Charles Simony, der vorerst letzte, soll 2009 für seinen Ausflug ins All rund 35 Millionen Dollar bezahlt haben.

Space Adventures plant zudem gemeinsam mit dem US-Flugzeughersteller Boeing, von 2015 an Touristen-Tickets an Bord des künftigen Boeing-Weltraumvehikels CST-100 (Crew Space Transportation) anzubieten.

wbr/dpa

URL:

Verwandte Artikel:


© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung