Thema Fifa

Alle Artikel und Hintergründe

Unklare Fifa-Regeln: Darf Schalke Choupo-Moting einsetzen?

Unklare Fifa-Regeln: Darf Schalke Choupo-Moting einsetzen?

SPIEGEL ONLINE - 19.01.2017

Der Afrika-Cup wird für Schalke zum Problem. Eric Maxim Choupo-Moting droht für das Spiel gegen Ingolstadt auszufallen, obwohl er gar nicht für Kamerun spielt. Außenverteidiger Baba verletzte sich schwer. mehr...

Reformen im Fußball: Fifa will Shootouts und Zeitstrafen testen

Reformen im Fußball: Fifa will Shootouts und Zeitstrafen testen

SPIEGEL ONLINE - 18.01.2017

"Spektakulär für die Zuschauer und interessant für den Spieler": Die Fifa will testweise Shootouts anstelle von Elfmeterschießen und Zeitstrafen statt Gelber Karten einführen. mehr... Forum ]


Russland und die WM-Vergabe: Der Agent, der zu viel wissen könnte

Russland und die WM-Vergabe: Der Agent, der zu viel wissen könnte

SPIEGEL ONLINE - 16.01.2017

Christopher Steele hat das umstrittene Dossier über Donald Trump verfasst. Nun fürchtet der britische Ex-Agent die Rache Putins - er recherchierte auch hochbrisante Informationen über die WM-Vergabe an Russland. Ein Report von Jens Weinreich mehr... Forum ]

Nach Fifa-WM-Reform: Äthiopien. Ein Sommermärchen

Nach Fifa-WM-Reform: Äthiopien. Ein Sommermärchen

SPIEGEL ONLINE - 11.01.2017

Gruppenspiel gegen Jordanien, Finale gegen Äthiopien? Hätte die Aufstockung von 32 auf 48 Mannschaften schon bei der WM 2014 gegriffen, wäre Deutschlands Weg zum Titel ganz anders verlaufen. Von Malte Müller-Michaelis mehr... Forum ]


WM-Aufstockung: Eine Entscheidung, 48 Fragen

WM-Aufstockung: Eine Entscheidung, 48 Fragen

SPIEGEL ONLINE - 10.01.2017

Gianni Infantino hat die WM mit 48 Teilnehmern durchgesetzt. Kritik lächelte er weg, stattdessen feierte er sich selbst als Innovator. Dabei ließ der Fifa-Präsident entscheidende Fragen unbeantwortet. Aus Zürich berichtet Daniel Theweleit mehr... Forum ]

Diskussion um 48-Team-WM: Hilfe, es ändert sich was!

Diskussion um 48-Team-WM: Hilfe, es ändert sich was!

SPIEGEL ONLINE - 10.01.2017

"Schwachsinn", "Kommerz", "WM kaputt" - die Bewertung der Aufstockung der Weltmeisterschaft in Deutschland ist eindeutig. Warum fällt es uns bloß so schwer, Veränderungen im Fußball zu akzeptieren? Ein Kommentar von Daniel Raecke mehr... Forum ]


Fußball-WM mit 48 Teilnehmern: "Idiotisch"

Fußball-WM mit 48 Teilnehmern: "Idiotisch"

SPIEGEL ONLINE - 10.01.2017

Eine WM mit 48 Teams? Keine gute Idee, findet so ziemlich jeder in der Fußballwelt. Bis auf die Fifa. Die Reaktionen im Überblick. mehr... Forum ]

Ab 2026: 48 Teams - Fifa vergrößert die WM

Ab 2026: 48 Teams - Fifa vergrößert die WM

SPIEGEL ONLINE - 10.01.2017

Die Fußballweltmeisterschaft wird ab 2026 mit 48 Mannschaften ausgetragen, das hat die Fifa beschlossen. Bisher spielten 32 Teams. mehr... Forum ]


Fifa-Tagung: Alles Wichtige zur WM-Reform

Fifa-Tagung: Alles Wichtige zur WM-Reform

SPIEGEL ONLINE - 10.01.2017

40 Teams, 48 oder doch weiter mit 32 Mannschaften? Die Fifa entscheidet über eine Reform des Weltmeisterschaftsmodus. Alles Wichtige im Überblick. mehr... Forum ]

Fifa-Wahl: Ronaldo ist Weltfußballer des Jahres

Fifa-Wahl: Ronaldo ist Weltfußballer des Jahres

SPIEGEL ONLINE - 09.01.2017

Besser als Messi: Cristiano Ronaldo hat seinen ewigen Konkurrenten nach dem Erfolg beim Ballon d'Or nun auch bei der Fifa-Wahl ausgestochen. Silvia Neid wurde als Welttrainerin des Jahres geehrt. mehr... Forum ]

WM-Pläne des Fifa-Chefs: Das System Infantino

SPIEGEL ONLINE - 09.01.2017

Seit knapp einem Jahr ist Gianni Infantino Fifa-Präsident - eine von Skandalen geprägte Zeit. Sollte es nun tatsächlich zur geplanten WM-Aufstockung kommen, ist seine Position trotzdem gefestigter denn je. mehr...

Weltfußballer-Wahl der Fifa: Zugabe fürs Ego

SPIEGEL ONLINE - 09.01.2017

Die Fifa verleiht nach einem Streit mit den Urhebern des „Ballon d'Or“ wieder ihren eigenen Weltfußballer-Pokal. Preisträger am Abend dürfte Cristiano Ronaldo werden. mehr...

Gewerkschaftsprotest: Gericht weist Klage gegen Katar-WM ab

SPIEGEL ONLINE - 06.01.2017

Die Fifa hat eine Klage von Gewerkschaftern gegen die WM 2022 in Katar schadlos überstanden. Das Handelsgericht Zürich wies das Anliegen zurück, die Fifa wegen der Menschenrechtsverletzungen in dem Emirat zu belangen. mehr...

Mögliche Regeländerung: Fifa denkt über Maulkorb für Fußballer nach

SPIEGEL ONLINE - 24.12.2016

Es ist Alltag im Profifußball: Wenn der Schiedsrichter pfeift, beginnen die Spieler das Diskutieren. Geht es nach der Fifa, könnte sich das bald ändern. mehr...

„Poppies“-Affäre: Fifa bestraft britische Fußballverbände

SPIEGEL ONLINE - 19.12.2016

Politische Botschaften mag die Fifa nicht, auch wenn sie gut gemeint sind. Dass die britischen Teams im November des Waffenstillstands im Ersten Weltkrieg gedachten, hat der Weltverband deshalb bestraft. mehr...

Fifa-Skandal: Marketingfirma zahlt Millionenstrafe

SPIEGEL ONLINE - 14.12.2016

Sie zahlte jahrelang Bestechungsgelder an Fifa-Offizielle, jetzt muss die Marketingfirma Torneos wieder tief in die Tasche greifen. Für ihre Verwicklung in den Fifa-Skandal büßt sie mit einer Millionenstrafe. mehr...

Doping in Russland: Fifa will McLaren-Report eingehend prüfen

SPIEGEL ONLINE - 12.12.2016

Witali Mutko gilt als Schlüsselfigur im russischen Dopingskandal, auch im Weltfußball bekleidet der russische Sportminister hohe Ämter. Die Fifa will nun die Anschuldigungen gegen Mutko prüfen. mehr...

Fußball-WM 2022 in Katar: Gewerkschaften wollen Fifa verklagen

SPIEGEL ONLINE - 09.12.2016

Der Fifa droht neuer Ärger: Wegen der Arbeitsbedingungen auf den Baustellen für die WM 2022 in Katar soll der Weltverband von einer niederländischen Gewerkschaft verklagt werden. mehr...

Wegen Wahlbetrugs: Fifa sperrt Funktionär Makudi für fünf Jahre

SPIEGEL ONLINE - 18.10.2016

Er gehörte zu den mächtigen Männern der Fifa, jetzt darf er kein Amt mehr im Weltfußball bekleiden. Der Thailänder Worawi Makudi ist von der Ethikkommission des Verbands für lange Zeit gesperrt worden. mehr...

Fifa-Council in Zürich: Die alten Netzwerke greifen

SPIEGEL ONLINE - 13.10.2016

Gianni Infantino baut die Fifa-Regierung nach seinem Gusto um - und vertraut dabei auf viele alte Bekannte. Wichtigstes Thema beim Treffen in Zürich: Wie viele Mannschaften dürfen zur WM? mehr...