ThemaFifaRSS

Alle Artikel und Hintergründe

Umstrittene WM-Vergaben: Fifa reduziert Sperre für Mayne-Nicholls

Umstrittene WM-Vergaben: Fifa reduziert Sperre für Mayne-Nicholls

SPIEGEL ONLINE - 22.04.2016

Nur noch drei statt sieben Jahre: Das Strafmaß gegen Harold Mayne-Nicholls ist gekürzt worden. Der Funktionär war Vorsitzender einer Kommission, die die Bewerbungen für die Weltmeisterschaften 2018 und 2022 prüfen sollte. mehr... Forum ]

Umstrittene WM-Vergaben: Fifa reduziert Sperre für Mayne-Nicholls

SPIEGEL ONLINE - 22.04.2016

Nur noch drei statt sieben Jahre: Das Strafmaß gegen Harold Mayne-Nicholls ist gekürzt worden. Der Funktionär war Vorsitzender einer Kommission, die die Bewerbungen für die Weltmeisterschaften 2018 und 2022 prüfen sollte. mehr...

Ehemaliger DFB-Präsident: Niersbach will Ämter bei Fifa und Uefa behalten

SPIEGEL ONLINE - 15.04.2016

„Es gibt keine Alternative": Wolfgang Niersbach sieht trotz der Ermittlungen der Fifa-Ethikkommission keinen Grund, seine Ämter in den internationalen Fußballverbänden aufzugeben. mehr...

Panama Papers: Fifa-Funktionär Damiani legt Amt nieder

SPIEGEL ONLINE - 06.04.2016

Die Veröffentlichungen aus den „Panama Papers“ haben weitere Konsequenzen: Pedro Damiani ist nach den jüngsten Vorwürfen zurückgetreten. Die Ermittlungen gegen den Fifa-Ethiker gehen dennoch weiter. mehr...

Panama Papers: Fifa ermittelt gegen eigenen Ethikhüter Damiani

SPIEGEL ONLINE - 04.04.2016

Er ist Gründungsmitglied der Fifa-Ethikkommission und soll Korruption bekämpfen, nun taucht sein Name in den Panama Papers auf: Juan Pedro Damiani. Der Fußball-Weltverband ermittelt nun gegen den Uruguayer. mehr...

Ausbeutung auf WM-Baustellen: Amnesty wirft Fifa Versagen in Katar vor

SPIEGEL ONLINE - 31.03.2016

Zu niedrige Gehälter, verspätet bezahlt, Ausreiseverbote: Auf Katars WM-Baustellen sind Menschenrechte der Arbeiter nicht viel wert. Amnesty wirft der Fifa vor, diese Probleme zu ignorieren. mehr...

Fifa-Skandal: Ehemaliger Honduras-Präsident gesteht Korruption

SPIEGEL ONLINE - 28.03.2016

Rafael Callejas, ehemaliger Präsident von Honduras, hat im Fifa-Skandal seine Schuld eingestanden. Wegen Betrug und Verschwörung zahlt er nun eine Geldstrafe. Auch ein langer Aufenthalt im Gefängnis droht. mehr...

Neuer Fifa-Sponsor: Und wieder fällt der Name Blatter

SPIEGEL ONLINE - 18.03.2016

Die Fifa präsentiert ihren ersten neuen großen Sponsor seit dem Wechsel an der Spitze des Verbandes: Es ist der chinesische Konzern Wanda. Einer der Manager: Der Neffe von Ex-Fifa-Boss Blatter. mehr...

Gehalt des Ex-Fifa-Präsidenten: Blatter kassierte 3,3 Millionen Euro in einem Jahr

SPIEGEL ONLINE - 17.03.2016

Die Fifa will endlich transparenter wirken - und hat deshalb nun das Einkommen von Ex-Präsident Joseph Blatter bekannt gemacht. Der Schweizer erhielt im vergangenen Jahr 3,3 Millionen Euro vom Weltverband. mehr...

Schadensersatz: Fifa fordert Millionen von Ex-Funktionären

SPIEGEL ONLINE - 16.03.2016

Die Fifa fordert im Korruptionsskandal von den Beschuldigten eine Entschädigung in mindestens zweistelliger Millionenhöhe. Erstmals gibt der Weltverband zu, dass bei den Vergaben der WM 1998 und 2010 Stimmen gekauft wurden. mehr...

Untersuchung der Schweizer Justiz: Weitere dubiose Millionenzahlung von Fifa an Platini?

SPIEGEL ONLINE - 13.03.2016

Einem Bericht der „FAS“ zufolge untersuchen Schweizer Ermittler eine weitere Fifa-Zahlung unter Joseph Blatter an Michel Platini. Den beiden gesperrten Top-Funktionären droht neuer Ärger. mehr...

Themen von A-Z