Seuchenprävention Vereinte Nationen legen Vorrat für Ebola-Impfstoff an

Die Uno hat für einen möglichen neuen Ebola-Ausbruch vorgesorgt. Innerhalb von 48 Stunden sollen die Länder Zugriff auf einen Impfstoffvorrat haben. Dieser lagert in der Schweiz.
Zuletzt war die Demokratische Republik Kongo in Zentralafrika mehrmals von Ebola-Ausbrüchen betroffen

Zuletzt war die Demokratische Republik Kongo in Zentralafrika mehrmals von Ebola-Ausbrüchen betroffen

Foto: 

John Bompengo / dpa

ngo/dpa
Mehr lesen über
Verwandte Artikel