Wettbewerb Ludum Dare Hier können Sie Meisterwerke gratis online spielen

Ninja-Schach, Dimensionswechsel, explosives Licht: Beim Wettbewerb "Ludum Dare" haben Entwickler mehr als 2000 Spiele geschaffen. Wir empfehlen fünf der interessantesten Titel, die kostenlos im Browser spielbar sind.


Es ist erstaunlich, welche Spielperlen Menschen in 48 Stunden erschaffen können. Das zeigt der Entwicklerwettbewerb Ludum Dare jedes Mal. Die Regeln sind einfach: Jeder Teilnehmer hat ein Wochenende Zeit, um binnen exakt 48 Stunden ein Spiel zu entwickeln. Alle Werke sind online frei verfügbar, Menschen aus aller Welt können über die Spiele abstimmen und so die Sieger küren. Die Abstimmung für den aktuellen Wettbewerb läuft noch bis Montagnacht. Unter den 2064 Spielen ist es gar nicht so einfach, die interessantesten zu entdecken.

Ein Tipp: Auf dieser Übersichtsseite kann man die eingereichten Werke nach Plattform und bisheriger Bewertung sortieren.

Die innovativen, schönen, interessantesten Spiele - hier unsere fünf Favoriten aus dem Ludum-Dare-Wettbewerb.

"Singular" - Rot-grün verträgt sich nicht

François Alliot

Bei diesem Denkspiel kann man sich nicht zum Nachdenken zurücklehnen, die Mechanik verbindet Actionelemente und Grübeln zu einer fesselnden Mischung. Das Ziel: In jedem Spielabschnitt muss man alle roten Kreise per Mausklick oder Fingertipp (in der Version für Android-Tablets und Telefone) platzen lassen, bevor sie dem grünen Kreis zu nahe kommen. Das ist gar nicht so einfach, denn jedes platzende rote Teilchen sendet eine Schockwelle aus, die anderen Spielelemente in Bewegung bringt. Wenn man schlecht plant oder zu langsam reagiert, stoßen durch diese Reaktion Rot und Grün zusammen und das Spiel ist vorbei. Ein herausragendes Knobelspiel!

Entwickler: François Alliot
Plattformen: Browser (Unity-Player notwendig), Android, Windows, Mac
Abstimmung


"Shine" - bloß nicht das Licht vergessen

Newgrounds

Auf den ersten Blick ist "Shine" ein klassisches Jump'n'Run: Die Heldin Lucia läuft und springt durch unterirdische Verließe, man steuert sie mit der Tastatur. Bei "Shine" muss man aber gleichzeitig mit der Maus eine leuchtende Kugel durch die verschlungenen Gänge der Spielwelt steuern. Denn nur, wenn dieser Leuchtball in der Nähe ist, sieht man überhaupt etwas von Lucias Umgebung. Die Kugel ist instabil - berührt man eine Wand, explodiert sie und das Spiel ist vorbei. Springt Lucia zu hoch und kommt der Kugel zu nah, passiert dasselbe. Frische Idee, gute Umsetzung bei der Steuerung, atmosphärischer Grafik und Musik.

Entwickler: Jussi Simpanen
Plattformen: Browser (Flash)
Abstimmung


"You only get one path" - immer am schwarzen Strich lang

Cesisco

Dieses kleine Jump'n'Run beeindruckt durch die stimmige Musik und eine herausragende, eigenständige und schlicht schöne Grafik. Spielfiguren sind zwei außerirdische Knubbel, die sich durch eine fremde, feindliche Landschaft schlagen müssen. Man kann nur seitwärts laufen und springen, mehr Interaktionsmöglichkeiten gibt es nicht. César da Rocha hat dem alten Konzept einen neuen Dreh gegeben: Wir steuern beide Figuren gleichzeitig, einer von beiden läuft aber immer etwas langsamer als der andere.

Das erschwert die Fortbewegung deutlich. Bleibt Alien 2 etwas zurück, muss man den Vordermann an einem Hindernis parken, damit der andere nachrücken kann. Denn drückt man die rechte Pfeiltaste, laufen immer beide nach rechts (wenn nicht gerade einer vor einer Wand steht). Wenn beide auf einer Stelle ganz nah zusammenstehen, springen sie in einem hohen Bogen zusammen weiter als einer allein es kann. Durch diese Besonderheit kommt ein kleines Knobelelement ins Spiel. Die Level werden bei jedem Spiel neu berechnet - kein Durchlauf gleicht einem anderen.

Entwickler: César da Rocha
Plattformen: Browser (HTML5), Windows-Download
Abstimmung


"Unibrow" - Dimensionswechsel per Knopfdruck

Vilém Zouhar

"Unibrow" beginnt in einer zweidimensionalen Welt: Der Held kann vor und zurück nach oben und nach unten - wie in jedem Jump'n'Run. Bis er an einer Stelle nicht mehr weiterkommt. Da ist eine Wand im Weg. Hier hilft ein Dimensionssprung, so etwas geht in Computerspielen zum Glück schnell, mit einem Tippen aufs K der Tastatur zum Beispiel. Plötzlich sieht man die Spielwelt dreidimensional von schräg oben, kann den Helden in die Tiefe des Raumes und um eine Wand herumlaufen lassen. Die Perspektividee hat "Echochrome" vor Jahren groß gemacht, schön, wie gut es in diesem Browserspiel funktioniert.

Entwickler: ViliX Plattformen: Browser (Unity-Player notwendig), Windows-Download, Mac-Download, Linux-Download Abstimmung


"Superblade" - Ninja-Schach

Super Blade
Stencyl

Super Blade

Dieses Spiel ist sehr schnell: Zwei Ninjas kämpfen gegeneinander auf einem schachbrettartigen Spielfeld. Wir steuern einen der beiden, die Software den Gegner. Die Spielmechanik verlangt ein spannende Mischung aus taktischem Abwägen und schnellen Reaktionen. Je nachdem welche Waffen der Gegner einsetzt, muss man ausweichen, angreifen oder näherkommen. Einige der 15 Felder des Spielbretts sind durch Stacheln blockiert, so dass man schnell und vorsichtig zugleich herumtänzelt.

Entwickler: Folmer Kelly
Plattformen: Browser (Flash)
Abstimmung

Der Autor auf Facebook

insgesamt 3 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Tafkaf 05.01.2014
1.
Mehr: http://superlevel.de/tags/ludum-dare-28/
noalk 05.01.2014
2. Verließe
"Die Heldin Lucia läuft und springt durch unterirdische Verließe ..." --- Na wenn sie sich da mal nicht verlassen vorkommt. Hoffentlich bekommt sie kein Buch in die Finger, in dem sie sich verliest ...
1hz 06.01.2014
3. links?
1 klick und spielen...? spon...schafft euch mal nen praktikanten an dr sowas kann....
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.