„Wir müssen an Mütter und Bräute ran“

Eine Spezialabteilung des Bonner Verteidigungsministeriums, einst für den Kalten Krieg gegen den Osten gegründet, soll das schwindende Bedrohungsgefühl der Zivilbevölkerung neu erwecken. Offiziere spüren prominenten Friedensbewegten nach, getarnte Vereine versuchen, mit Filmen und Zeitschriften „schwierige Gruppen“ gezielt zu beeinflussen. Die Hardthöhe will in Zeiten der Entspannung wieder „Wachsamkeit an den Mann bringen“.

DER SPIEGEL 20/1989

Alle Rechte vorbehalten

Vervielfältigung nur mit Genehmigung